Mittwoch, 27. März 2013

Rezension (Buch): Crazy von Benjamin Lebert

Allgemeines: 
Ich habe die Taschenbuchausgabe!
Seiten: 175
Preis: 6,50 €
Autor: Benjamin Lebert
Verlag: Verlagsgruppe Random House GmbH, München

Inhalt:

Der Halbseitenspastiker Benjamin Lebert kommt bei seinem 5. Schulwechsel auf ein Internat in der Nähe von Rosenheim. Dort angekommen stellt er, seiner Klasse gegenüber, erst einmal klar dass er ein Halbseitenspastiker bzw. in seinen Augen ein Krüppel ist.
Zitat von Benjamin Lebert: "Hallo Leute. Ich heiße Benjamin Lebert, bin 16 Jahre alt, und ich bin ein Krüppel. Nur damit ihr es wisst. Ich dachte es wäre von beiderseitigem Interesse."
Zwischen ihm und seinem Mitbewohner Janosch entwickelt sich nach anfänglichen Schwierigkeiten eine sehr feste Freundschaft. Benjamin wird in die Clique um Janosch aufgenommen und zusammen erleben sie viele Abenteuer. Unteranderem eine Party im Mädchenstockwerk mit viel Alkohol und seinem ersten Mal.
Oft reden die Jungs über den Sinn des Lebens, was sie auf dieser Welt eigentlich machen, warum  sei da sind wo sie sind... Janosch benutzt zur Erklärung dieser Fragen immer wieder das Wort 'Crazy', später wird es eins der wichtigsten Wörter für die Jungs.

 Meine Meinung zum Buch:


Ich habe das Buch für eine Buchvorstellung in Deutsch gelesen. Am Anfang habe ich es mir nicht so toll vorgestellt, doch nun bin ich sehr froh es gelesen zu haben.

Das Buch fällt positiv auf durch die Einfachheit wie Benjamin Lebert, der mit diesem Buch seine Jugend verarbeitet, seine Geschichte aufgeschrieben hat. Es liest sich sehr flüssig doch an einigen wenigen Stellen ist es etwas zu ausführlich geschrieben.
Die Geschichte ist direkt aus dem Leben eines Jugendlichen herausgeschrieben. Sie zeigt die Probleme eines Halbseitenspastikers zu den Problemen die ein Jugendlicher sowieso schon hat.
So geht es in dem Buch unteranderem um Mädchen, das erste Mal, das Erwachsen werden und den Sinn des Lebens.
Wer ein bisschen etwas über Halbseitenspastiker, ihren Alltag und ihre Probleme wissen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. :)

Ich würde das Buch Jungen und Mädchen ab 13/14 Jahren empfehlen aber auch für Erwachsene ist es geeignet.


~ 3,5 von 5 Sternen ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen