Donnerstag, 28. März 2013

Rezension (Buch): Libellensommer von Antje Babendererde

Allgemeines:

Ich habe die Taschenbuchausgabe!
Seiten: 267
 Preis: 6,99€
 Autor: Antje Babendererde
 Verlag: Arena Verlag

Inhalt:

Der Vater von Jodie verliert seinen Job und so muss die Familie in eine kleine Wohnung ziehen. Die Eltern streiten sich den ganzen Tag und Jodie und ihre kleine Schwester können nichts machen als alles zu ertragen.
Dann verschwindet der Vater, weil er es einfach nicht mehr aushält. Daraufhin sagt Jodie ihrer Mutter ihre Meinung zu alledem und die Mutter gibt ihr eine Backpfeife.
Geschockt über das geschehene haut Jodie von zu Hause ab. Sie will zu ihrer Internetliebe Tim, doch ihr Trip verläuft anders als geplant.
Statt bei Tim ein paar Tage zu verbringen trifft sie den Indianer Jay. Durch einige Geschehnisse müssen sie den Sommer zusammen in der Wildnis verbringen und verlieben sich in einander, doch es gibt Probleme die ihre Liebe zueinander auf eine harte Probe stellen.

Meine Meinung:

Obwohl es ein Liebesroman ist, die ich nicht so sehr mag wenn es wirklich nur um eine Lovestory geht, fand ich das Buch wirklich gut!
Die Geschichte war nicht zu kitschig und es ging nicht die ganze Zeit um die Liebe zwischen Jodie und Jay. Das Buch beschreibt auch das Leben in der Wildnis, die guten wie auch die schlechten Seiten.
Es ist sehr lebendig und bildlich beschrieben, so kann man sich immer vorstellen wie es an den Orten aussieht und es wird nie langweilig, weil man immer irgendetwas beim Lesen im Kopf hat.
Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und so wirkt es sehr realistisch. Die verschiedenen Handlungen und Gefühle der Personen sind gut nachzuvollziehen.
Das Ende ist offen geschrieben, also könnte es vielleicht einen zweiten Teil geben. ;)
Obwohl das Buch echt toll ist finde ich das Ende ein wenig abgehackt.

Ich empfehle das Buch ab 12 Jahren, aber eher für Mädchen als für Jungs. Natürlich können Jungs es auch lesen. :D

~ 4,5 von 5 Sternen ~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen