Sonntag, 15. Juni 2014

Rezension (Serie): Criminal Minds

Allgemeines:

Originaltitel: Criminal Minds
Originalsprache: Englisch
Produktionsland: USA, Kanada
Produktionsjahr: seit 2005
Erstausstrahlung: 22.09.2005 auf CBS
dt. Erstausstrahlung: 13.08.2006 auf Sat.1
Länge einer Folge: 45 Minuten
Genre: Krimi, Thriller


Inhalt:

In der Serie geht es um die Verhaltensanalyseeinheit des F.B.I, die Verbrechen löst, bei denen Andere nicht weiterkommen. Dazu gehören unter anderem Serienmörder oder auch Kidnapping.


Meine Meinung:

Aufmachung der Serie:
Die Serie besticht dadurch, dass sie das Augenmerk auf die Täter und ihr Verhalten legt und nicht auf die Verbrechen bzw. Opfer. Das finde ich total spannend und toll gemacht!
Zum anderen gibt es in wirklich jeder Folge Spannung!!


Die Handlung:
Es gibt viel Abwechslung in den Folgen, weil man immer wieder etwas anderes sieht.
Mal sieht man den Täter wie er beim nächsten Opfer ist oder was er dazwischen macht. Dann sieht man das Opfer entweder beim Täter oder was davor passiert. Natürlich gibt es dann auch noch das Team, welches man auch begleitet im Alltag oder im Einsatz.


Die Charaktere:
Das Team der Profiler besteht aus 7 Leuten, die alle ihre Aufgaben haben und einige noch Spezialgebiete.
Jeder der Charaktere hat Ecken und Kanten und das macht die Charaktere so real und auch liebenswert.
Oft werden auch Gefühle gezeigt, aber nur dann, wenn es auch zur Situation passt. Nichts wirkt aufgezwungen.


Die Schauspieler:
Man nimmt eigentlich jedem Schauspieler seine Rolle ab. Es wirkt sehr realistisch. 
Einzig ein paar Nebendarsteller nimmt man die Rolle nicht ab, aber da gibt es nicht viele.


Empfehlung:

Ich empfehle die Serie ab 15/16 Jahren (vlt. auch bei einigen früher), weil die Serie manchmal sehr blutig oder "psychisch belastend" ist.
Die Serie ist für Mädchen und Jungen gleichermaßen geeignet.



Bewertung:

5 von 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen