Mittwoch, 20. August 2014

Buchrezension: Wie ein einziger Tag

Allgemeines:

• Autor: Nicholas Sparks
• Fassung: Taschenbuch
• Seiten: 208
• Genre: Liebesroman
• Verlag: Heyne
• Preis: 12,90 DM (eine 'etwas' ältere Ausgabe)

Inhalt:

Noah und Allie verlieben sich als Jugendliche und erleben einen wundervollen Sommer zusammen. Allie fährt nach diesem Sommer wieder nach Hause und alles scheint vergessen.
Nach 14 Jahren kehr Allie zurück nach New Bern und steht plötzlich vor Noah. Sie erzählt ihm, dass sie bald heiraten wird.
Doch trotz dieser Nachricht kommen sich beide immer näher, weil die Liebe von damals immer noch da ist.
Allie steht vor einer schweren Entscheidung...

Meine Meinung:

Eigentlich waren Liebesromane mir meistens viel zu kitschig und deshalb habe ich bis jetzt vielleicht eine handvoll gelesen.
Doch ich wollte ihnen nochmal eine Chance geben und habe mir vor längerer Zeit mal bei einer Buchbestellung "Wie ein einziger Tag" gekauft, weil es nur 1€ gekostet hat.
Nun habe ich es gelesen und muss sagen: Ich fand es toll! Es war nicht zu kitschig.
Nicholas Sparks Schreibstil ist wirklich sehr gelungen und die ganze Geschichte wird sehr gefühlvoll erzählt.
Die Hauptpersonen sind nicht sehr tiefgründig, aber für die Story ist es ausreichend.
Die anderen Personen, die in der Geschichte vorkommen, sind kaum aktiv, sondern werden nur erwähnt oder waren in der Vergangenheit wichtig. So liegt das Augenmerk vollkommen auf der Liebe zwischen Noah und Allie.
Sehr gelungen finde ich die vielen Gedichte, die Noah (meistens für Allie) zitiert.

Fazit und Bewertung:

"Wie ein einziger Tag" ist ein schöner, nicht zu kitschiger Liebesroman für zwischendurch.
Er besticht durch einen einfühlenden Schreibstil und ich werde definitiv mehr von Nicholas Sparks lesen.

4 von 5 Sterne! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen