Mittwoch, 10. Juni 2015

Filmrezension: Was passiert, wenn's passiert ist

Allgemeines: 

• Originaltitel: What to expect when you're expecting
• Produktionsland: Vereinigte Staaten
• Regie: Kirk Jones
• FSK: 0
• Erscheinungsjahr: 2012
• Länge: 106 Minuten
• Genre: Komödie, Liebesfilm

Inhalt (von der DVD Hülle):

Kinder sind was Wunderbares! Doch der Weg dahin ist kein Spaziergang: die Hormone fahren Achterbahn, der Rücken schmerzt, die Pumps passen nicht mehr... und der werdende Vater ist in diesen neun Monaten Ausnahmezustand auch keine große Hilfe.

Hollywood-Superstars Cameron Diaz und Jennifer Lopez führen in dieser turbulenten Komödie ein Star-Ensemble an, das vor, während und kurz nach der Schwangerschaft alle Widrigkeiten des Elterndaseins zu meistern lernt - denn Kinder zu bekommen ist nichts für schwache Nerven!


Meine Meinung:

Damals als der Film ins Kino kam, wollte ich ihn eigentlich schauen, doch ich kam nicht dazu. Dann sah ich ihn Anfang des Jahres für 4,99€ und habe ihn spontan mitgenommen, aber geguckt habe ich ihn erst jetzt. Ich hatte keine wirklich hohen Erwartungen und der Film konnte mich mehr überzeugen, als ich annahm.

In diesem Film begleiten wir fünf Paare in Atlanta, die alle einen Kinderwunsch haben und diesen auf unterschiedliche Art und Weise erfüllen wollen. Alle Paare sind unterschiedlich im Bezug auf ihren Charakter und bestreiten dadurch ihren Weg ganz unterschiedlich.

Diese leichte Komödie konnte mich wirklich überzeugen. Die Gags sind so gesetzt, dass sie nicht gezwungen wirken und trotzdem sehr lustig sind und ich einige Male lachen konnte. Zeitweise schlägt der Film dann auch mal ein paar ernstere Themen an, die genau an den richtigen Stellen kommen, so dass sie die Komödie nicht "traurig machen" oder deplatziert wirken.
Wie ich schon erwähnte sind alle Paare sehr unterschiedlich, egal ob vom Charakter oder von ihren Schwangerschaftserlebnissen, dadurch bekommt der Zuschauer sehr unterschiedliche Einblicke und Sichtweisen gezeigt.

Einige der Schauspieler konnten ihre Rollen wirklich überzeugend rüber bringen, was ich bei diesem Cast aber auch schon irgendwie erwartet habe, doch grade deshalb konnten mich andere keines Wegs überzeugen und waren für mich wirklich eine schlechte Wahl.
Zum Ende des Films geht mir dann leider alles ein wenig zu schnell. Ich hätte mir da noch ein paar mehr Minuten gewünscht, nachdem die Kinder auf der Welt waren um die Paare da noch ein wenig im Alltag zu begleiten.

Fazit und Bewertung:

"Was passiert, wenn's passiert ist" ist eine tolle, leichte Komödie, die man sicherlich immer mal wieder zwischendurch schauen kann und die einen zum lachen bringt.
Der Cast kann einige tolle Schauspieler aufzählen, die ihre Rollen zum Großteil gut spielen.
Einzig zum Ende hin ging mir persönlich alles ein wenig zu schnell, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

4 von 5 Sterne

Kommentare:

  1. Wieder mal toll geschrieben und verfasst. Bin jetzt sehr neugierig auf den Film. :)

    AntwortenLöschen