Freitag, 14. August 2015

Buchrezension: Der Erwählte

Allgemeines:

• Autor: Kiera Cass
• Fassung: Hardcover
• Seiten: 367
• Genre: Liebesroman, Dystopie
• Verlag: Sauerländer
• Reihe: 3. Band der "Selection" Reihe

Klappentext:

Die Entscheidung ihres Lebens!

Nur noch vier Mädchen konkurrieren um Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America hätte nie zu träumen gewagt, in die engste Auswahl zu kommen. Doch während das Casting sich unaufhaltsam dem Ende nähert, versucht der König mit allen Mitteln America und Maxon zu entzweien. Und zur gleichen Zeit setzen die Rebellen den Palast härter denn je unter Druck. America wird klar, dass sie kämpfen muss - für ihre eigene Zukunft und die von Illeá.


Meine Meinung:

Wie gespannt ich auf den dritten Teil und damit den Abschluss der Geschichte von America, Maxon und Aspen, war! Leider wusste ich schon wie die Geschichte ausgeht und für wen sie sich Schluss endlich entscheiden wird, aber trotzdem war der dritte Band wieder pures Lesevergnügen für mich!

Das Casting neigt sich langsam dem Ende und America konkurriert nur noch mit drei weiteren Mädchen. Während alle schon nervös genug sind, setzt der König Maxon und America immer weiter unter Druck und versucht alles um sie gegeneinander auszuspielen und sie von einander zu entfernen. Gleichzeitig müssen alle mit den Angriffen der Rebellen fertig werden, da diese immer häufiger und auch brutaler zuschlagen.
America versucht hinter die Geschehnisse zu blicken und kämpft für ihre Zukunft, aber auch für das Volk Illeás.

Den Schreibstil von Kiera Cass finde ich immer noch total gelungen und ich lese ihn wirklich sehr gern.
Auch in diesem Band erwarten einen viele Ereignisse und unerwartete Dinge, die einem mit Spannung und hier und da ein wenig Action erzählt werden.

America war in diesem Band für mich nicht mehr so nervig wie im zweiten Band und das hin und her in der Dreiecks-Beziehung war auch angenehmer zu verfolgen.
Alle Charaktere haben sich auch im dritten Teil wieder weiterentwickelt und es war durchaus spannend es mitverfolgen zu können.

Leider ging es mir zum Ende hin viel zu schnell und es wurde mir zu schnell alles abgehackt. Bei den Konflikten und Problemen, die es zwischen einzelnen Charakteren gab oder auch die, die ein Charakter mit sich selbst auseinander setzen musste, wurden mir dann einfach zu schnell abgespeist. Da hätte ich gerne noch ein wenig ausführlicher von gelesen.

Fazit und Bewertung:

"Der Erwählte" von Kiera Cass ist ein toller Abschluss der Geschichte von America, Maxon und Aspen. Der dritte Band der "Selection" Reihe legt nochmal ordentlich zu und gibt dem Leser so noch mehr Spannung und auch Action, als die vorherigen Teile. Doch leider ging es mir am Ende einfach zu schnell und es wirkte ein wenig lieblos beendet.
Ich freue mich schon sehr auf den vierten Band "Die Kronprinzessin", in dem wir dann neue Charaktere kennenlernen und ihr Leben mitverfolgen können! Er steht schon in meinem Regal und wartet nur darauf verschlungen zu werden!

4,5 von 5 Bücher!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen