Samstag, 26. September 2015

Buchrezension: In der Brandwüste


• Autor:
James Dashner
• Fassung: Taschenbuch
• Seiten: 482
• Genre: Dystopie, Young-Adult
• Verlag: Chicken House
• Reihe: 2. Band der "Maze Runner" Trilogie

Inhalt (von Amazon.de):

Der zweite Teil der mitreißenden und düsteren Trilogie "Die Auserwählten"
Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit - doch dazu ist Thomas nicht bereit!

Erster Satz:

Bevor die Welt zusammenbrach, hörte Thomas etwas.

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Teil der Maze Runner Trilogie so gut gefallen hat und mich wirklich gut unterhalten konnte, war ich sehr gespannt, wie mir der zweite Teil gefallen würde.
Die Thematik an sich klang wirklich toll und ich war sehr gespannt, was die Gruppe in der Brandwüste alles erleben würden.

Thomas und seine Freunde haben es geschafft! Sie haben es aus dem Labyrinth geschafft und wiegen sich in Sicherheit. Doch dieser Schein trügt. Die Tests und Prüfungen gehen weiter. Die Leute von ANGST sind noch nicht fertig mit "den Lichtern".
So werden sie in die nächste Prüfung geschickt: Die Brandwüste.
Sie haben zwei Wochen Zeit um sich durch die Brandwüste zu kämpfen, erdrückende Hitze auszuhalten, an kranken und verrückten Menschen vorbei und zum "sicheren Hafen" gelangen.
Sie müssen nochmal alle Energie aufbringen, doch die Prüfungen verlangen viel mehr von ihnen ab.

Ich liebe den Schreibstil von James Dashner so sehr! Er schafft es durch wenige Worte eine einnehmende Atmosphäre zu erschaffen und man fühlt sich sofort in die Umgebung oder auch bestimmte Situationen hineinversetzt. Man fiebert einfach immer mit den Charakteren mit.
Die Charaktere waren sehr interessant. Es tauchen ein paar neue Charaktere auf und bei denjenigen aus Band 1 konnte man noch mehr Charakterzüge kennenlernen. Nur leider waren mir einige Charaktere etwas zu flach und man hätte sie vielleicht noch ein wenig mehr "vorstellen" oder in die Story mit einbringen können.

Auch in diesem Teil gibt es wieder einiges an Action, diesmal sogar noch heftiger, wie ich finde. Bei einigen Szenen musste ich die ganze Zeit daran denken, wie sie es wohl im Film umsetzen werden und ob es da auch so brutal oder blutig wird, da hier wirklich nochmal eine Schippe draufgelegt wird.
Die Spannung war wirklich toll. Ich habe, wie schon weiter oben erwähnt, immer mit der Gruppe mitgefiebert und war ständig erstaunt darüber, was sie noch alles erleben. Ich habe das Buch irgendwann kaum noch aus der Hand gelegt, weil ich immer wissen wollte wie es denn nun weiter geht.
Die Idee von "ANGST" finde ich richtig klasse von James Dashner! Er gibt dem Leser damit selbst etwas, worüber er nachdenken kann und bei dem er mit den Protagonisten mit rätselt, wer hinter "ANGST" steckt, was sie wollen und was deren Beweggründe wirklich sind.

Fazit und Bewertung:

"In der Brandwüste" ist ein sehr toller zweiter Band der "Maze Runner" Trilogie von James Dashner, der mit viel Spannung und noch mehr Action als Teil eins aufwartet. Ich hatte viele spannende Lesestunden in der heißen Brandwüste mit interessanten Charakteren, auch wenn mir einige manchmal etwas zu flach waren.

4,5 von 5 Büchern!

Kommentare:

  1. Hallo Michelle,

    ich habe die Rezi jetzt nur sachte überflogen, weil mir hier noch die ganze Trilogie bevorsteht. Schön, dass dir Band 2 gut gefallen hat! Ich hoffe ja, dass ich den schicken Schuber zu meinem Geburtstag bekomme (und wenn nicht, werde ich ihn mir wohl selbst schenken müssen ;-)).

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole!

      Ich bin auch immer ganz vorsichtig beim Rezi lesen, wenn es ein Reihenband ist oder ich das Buch im allgemeinen noch selbst lesen möchte. ;)
      Hast du denn den Film vom ersten Band gesehen? Hast du vor den zweiten noch im Kino zu schauen? :)

      Da drücke ich dir die Daumen, dass du den Schuber zum Geburtstag bekommst! ;)

      Liebste Grüße zurück!

      Löschen
  2. Schön dass wenigstens das Buch erträglich war. Toll geschrieben, bin stolz auf dich Darling. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass Buch war wirklich klasse! Die Rezension zum Film kommt gleich noch online, aber der war leider nicht so klasse.. ;)

      Danke für dein Lob, das freut mich wirklich sehr Schatz. ♥

      Löschen