Freitag, 9. Oktober 2015

Filmrezension: Die Auserwählten in der Brandwüste

https://media.kitag.com/filer_public_thumbnails/filer_public/2c/7d/2c7d71ee-5f92-46e2-a8da-b518fefc2419/mazerunner2_teaserdeutsch.jpg__650x935_q70.jpg
• Originaltitel: The Maze Runner - The Scorch Trials
• Produktionsland: Vereinigte Staaten
• Regie: Wes Ball
• FSK: 12 (geschnittene Kinofassung)
• Erscheinungsjahr: 2015
• Länge: 131 Minuten
• Genre: Science-Fiction

Inhalt (von filmstarts.de):

Thomas und seine Mitstreiter sind zwar dem Labyrinth entkommen, doch sind sie damit noch lange nicht in Sicherheit. Nachdem sie von der ominösen Organisation WCKD betrogen wurden, wartet mit der Brandwüste direkt die nächste große Herausforderung auf sie. Gemeinsam mit seinen Freunden Minho und Newt muss Thomas sich durch die trostlose Landschaft kämpfen – immer mit dem Ziel vor Augen, mehr über die finsteren Pläne des WCKD und seines skrupellosen Leiters Janson sowie den Grund für die ihnen auferlegten Prüfungen zu erfahren. Dabei treffen sie bald auf eine Gruppe Widerstandskämpfer, denen sie sich anschließen, um den zahlreichen todbringenden Gefahren zu trotzen, die das verbrannte Ödland für sie bereithält, und dessen verborgene Geheimnisse zu lüften.


Meine Meinung:

Nachdem ich so begeistert von dem zweiten Band der Maze Runner Trilogie war (*klick*), waren meine Erwartungen an den Film schon ein wenig hoch und ich habe mich sehr auf den Film gefreut.
Doch als ich dann hörte, dass in den deutschen Kinos eine geschnittene Fassung ab 12 Jahren laufen wird, wurde meine Vorfreude wirklich sehr gedämpft. Und trotz allem wurde ich von dem Film immer noch enttäuscht.

Thomas und seine Freunde haben es geschafft! Sie sind aus dem Labyrinth entkommen und sind nun in Sicherheit. Doch diese Sicherheit ist nicht von langer Dauer. Irgendetwas stimmt in der Anlage nicht, in die die Jungs untergebracht wurden. Sie machen eine schreckliche Entdeckung und so brechen die Jungs aus der Anlage aus und landen direkt in der Brandwüste. Sie wollen sich durch sie hindurch kämpfen, bis zu den Bergen, in denen Widerstandskämpfer leben sollen. Doch ihr Weg dorthin wird hart und sehr gefährlich..

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich die Kulissen wirklich beeindruckend finde und die Kameraarbeit sehr ordentlich an zuschauen ist.
Allerdings ist die Brandwüste in keinster Weise beängstigend! Die Charaktere gehen durch diese angeblich gefährliche Umgebung, als würden sie nie etwas anderes tun und hätten keinerlei Probleme mit dem Wetter und ähnlichem.

Damit kommen wir auch schon zum nächsten Punkt: Die Charaktere.
Mich haben die Charaktere wirklich sehr enttäuscht. Sie waren total flach und im eigentlichen fast schon uninteressant für mich. Vor allem Thomas ist ein sehr schwacher Hauptcharakter. Was wirklich ein sehr dicker Minuspunkt ist. Theresa hat mich von Anfang an nur genervt und wurde mit jeder Minute unerträglicher.
Die Schauspielleistung ist leider auch nicht so erwähnenswert in meinen Augen, da die meisten - wenn überhaupt - nur durchschnittlich gut agieren. Einzig Thomas Brodie-Sangster (Newt) und Ki Hong Lee (Minho) können ein wenig glänzen im Vergleich zu ihren Kollegen.

Das Drehbuch hat auch einige Schwächen, die dem Film kaum Spannung verleihen und ihn sehr vorhersehbar machen . In keiner Minute war ich gespannt darauf was als nächstes passieren wird oder ob sie aus bestimmten Situationen wohl wieder herauskommen werden. Es war mir manchmal sogar schlicht weg egal.

Fazit und Bewertung:

Die Auserwählten in der Brandwüste konnte mich, nach einem tollen ersten Teil, leider in keinster Weise überzeugen oder unterhalten. Ich fand den Film schlicht weg langweilig und uninteressant. Die Schauspieler konnten mich nicht überzeugen und auch die Charaktere waren einfach zu flach.
Sehr schade, aber ich bin gespannt wie der dritte Teil wird.

2 von 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Ich stimme dir voll und ganz zu! In allen Punkten. Toll begründete Rezension, besser kann mans nicht auf den Punkt bringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dankeschön, das freut mich sehr!

      Ja, leider war der Film nichts.. :/

      Löschen