Dienstag, 15. März 2016

Buchrezension: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

• Autor: Nicola Yoon
• Fassung: Hardcover
• ISBN: 978-3-7915-2540-2
• Seiten: 332
• Genre: Young Adult
• Verlag: Dressler

Klappentext:

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und hat ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan ein Junge ein - geheimnisvoll, anziehend und mit Augen so blau wie der Ozean.
Und Madeline weiß plötzlich, sie will alles: das ganze, große, echte, pulsierende Leben - und sei es nur für einen Tag! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.


Erster Satz:

Ich habe viel mehr Bücher gelesen als du.

Zitate:

"Das Leben ist ein Geschenk. Vergiss nicht, es zu leben." (S. 155)
"Vielleicht bedeutet Erwachsenwerden, dass man die Menschen, die einen lieben, enttäuschen muss." (S. 238)

Meine Meinung:

Ich bin lange um dieses Buch herumgeschlichen, weil ich mir nicht sicher war, ob es wirklich etwas für mich wäre. Schließlich siegte meine Neugierde und ich kaufe es mir. Als ich es kurz darauf zu lesen begann, waren meine Erwartungen nicht sonderlich hoch. Ich erwartete eine kitschige, völlig durchschnittliche Lovestory, mit den typischen Charakteren.
Doch was ich dann zu lesen bekam, war so viel mehr! Das Buch ließ mich nicht mehr los und schon hatte ich es nach drei Stunden beendet und es konnte sich einen Platz unter meinen Lieblingsbüchern und in meinem Herzen sichern.

Madeline ist grade 18 Jahre alt geworden und ist anders als andere junge Frauen in ihrem Alter. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter in einem Haus, welches sie noch nie verlassen hat. Sie hat einen sehr seltenen Immundefekt und außerhalb des streng desinfizierten Hauses könnte bei ihr Anfälle auslösen, die zum Tod führen könnten. Sie hat sich eigentlich recht gut damit abgefunden und lebt ihr Leben. Doch dann zieht Olly gegenüber von ihr ein und stellt ihr Leben auf den Kopf...

Wie ich eingangs schon erwähnte, hörte sich der Klappentext für mich sehr Mainstream an und ich erwartete nicht viel. Doch was Nicola Yoon aus dieser Grundstory gemacht hat, hat mich völlig geflasht.
Yoon's Schreibstil ist so wunderbar leicht und lässt sich schnell und flüssig lesen. Durch ihre Worte konnte ich mir alles vorstellen. Ich sah das sterile Haus, in dem Madeline mit ihrer Mutter lebt, ich sah die verschiedenen Charaktere und ich konnte die kompletten Gefühle und Gedanken - vor allem von Madeline, aber auch von allen anderen - förmlich vor mir sehen.
Ich habe mit Madeline mitgelitten, mich mit ihr gefreut und alles durchlebt, was ihr in dieser Geschichte widerfährt.

Madeline ist eine wundervolle Hauptperson, mit der ich mich sofort verstanden habe. Beim lesen fühlte es sich zwischenzeitlich so an, als würde ich sie wirklich kennen und mit ihr reden. Ich habe sie von Anfang an für ihre Lebensfreude und ihren Lebensmut bewundert, obwohl sie solch eine grässliche Krankheit hat.
Olly ist ebenfalls ein toller Charakter und für mich im gewissen Sinne eine zweite Hauptperson. Ebenfalls toll fand ich Carla, Madelines Krankenschwester. Sie strahlte immer solch einen Optimismus aus und war mehr eine Freundin, als bloß die Krankenschwester von Madeline.

Obwohl das Buch, vor allem durch den Klappentext, auf mich wie eine durchschnittliche Liebesschnulze im Jugendgenre wirkte - und ich solche Bücher eigentlich gar nicht mag - hat mich die Liebesgeschichte in seinen Bann gezogen. Die Liebesgeschichte war nie aufdringlich beim lesen, nie wirklich kitschig und so gut "dosiert", dass sie mir kaum auffiel. Genau dieses Talent bewundere ich bei Autoren! Es muss nicht immer alles vor Liebe und Kitsch triefen - auch nicht bei Jugendbüchern!
Die Geschichte ist so viel mehr, als nur eine Liebesgeschichte. Sie hält so viele wundervolle Zitate bereit, dass ich zwischendurch immer wieder innehielt und einen Abschnitt mehrere Male las und mir später vieles herausschrieb. Sie beschreibt so viele Entwicklungsschritte bei Jugendlichen auf eine so freie und leichte Art, dass es mich restlos begeistern konnte.
Die Idee selbst finde ich fantastisch umgesetzt. Die ganze Situation von Madeline fühlte sich realistisch an und zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass irgendetwas total an den Haaren herbeigezogen war. Die vielen verschiedenen und süßen Illustrationen waren eines meiner Highlights in dem Buch. Sie wirkten nie fehl am Platz und unterstrichen die ganze Geschichte und verschiedenste Situationen immer in einer tollen und neuen Art und Weise.
Das Ende selbst hat mich überwältigt. Es war für mich einfach perfekt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.


Fazit und Bewertung:

Wer "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" noch nicht gelesen hat, sollte dem Buch einfach einmal eine Chance geben. Ich bin wahnsinnig froh, dass ich es doch gelesen habe. Durch den wundervollen Schreibstil von Nicola Yoon wird eine wunderschöne Geschichte über das Leben, die Beziehung zwischen Eltern und Kindern, dessen Entwicklung und die Liebe erzählt, wie ich sie bisher selten lesen konnte. Das Buch hat mich restlos begeistert und gehört ab sofort zu meinen Lieblingsbücher! Und dann auch noch dieses wunderschöne Cover!

1 Bücherstern!

Kommentare:

  1. Eine atemberaubend gute Review! Eine der besten, die ich bisher von dir gelesen habe, obwohl ich all deine Reviews liebe. Ich freue mich jetzt, dank dir, sehr auf das Buch. Danke Liebling! :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mein Schatz! Ich wünsche dir ganz viel Spaß, wenn du das Buch auch liest. ♥

      Löschen
  2. Ach, Michelle! Dabei hatte ich das Buch für mich schon abgeschrieben und jetzt heizt du natürlich meine Neugier an. Vielleicht finde ich es ja bei uns in der Bibliothek.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, da muss ich jetzt aber so ehrlich sein und gestehen: Das tut mir überhaupt nicht leid. ;)
      Ich kann dir das Buch wirklich nur ans Herz legen!
      Ich drücke die Daumen, dass du es in der Bibliothek findest und natürlich, dass es dir genauso gefällt wie mir!

      Liebste Grüße!

      Löschen
    2. Haha! Jetzt weiß ich wieder, wo mir das Buch letztens wieder aufgefallen ist. :-D

      Löschen