Samstag, 22. April 2017

Kurzmeinungen #5 ~ Bibi & Tina 1-4

Im Moment läuft der vierte Teil der Bibi & Tina Reihe "Tohuwabohu Total" im Kino.
Da ich als Kind ein großer Fan von Bibi Blocksberg war, so wohl von der Zeichentrickserie als auch von den Hörspielen und dem Gameboy Advance Spiel war, wollte ich mir mal die ersten drei Teile der Filmreihe zu Gemüt führen um dann den vierten im Kino zu schauen.
Nun gibt es hier also meine Kurzmeinungen zu allen vier Filmen, da ich einfach keine kompletten Rezensionen zu so einer, meiner Meinung nach, schlechten Filmreihe schreiben möchte.

Die "Bibi & Tina" Filmreihe:
1. Bibi & Tina
2. Bibi & Tina - Voll verhext
3. Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs
4. Bibi & Tina - Tohuwabohu Total

Bibi & Tina
Der erste Teil der Filmreihe kommt mit einem absolut nichtssagendem und langweiligem Drehbuch daher, welches man kaum verfolgen möchte, da es keine Spannung bereithält.
Die Witze sind absolut flach und vor allem die ganzen Witze über den Namen "Kakmann" waren komplett unpassend in einem Kinderfilm. 
Die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren werden überhaupt nicht beleuchtet und vor allem die zwischen Alexander und Sophia ist absolut beschämend, da es Cousin und Cousine sind und sie sich die ganze Zeit an ihn ran macht!
Auch die ständigen Gesangseinlagen waren völlig unnötig, da sie nichts zur eigentlichen (kaum vorhandenen) Story beigetragen haben und sehr genervt haben.
Die schauspielerischen Leistungen waren ebenfalls nichts besonderes oder besonders erwähnenswertes.
---- 2,5/10 Popcornbecher---

Bibi & Tina - Voll verhext
Auch der zweite Teil hat viele unnötige und vor allem nervige Gesangseinlagen, die abermals nicht zur Story passen und diese auch nicht weiterbringt.
Das Drehbuch ist diesmal ziemlich wirr und verläuft sich in viel zu vielen Handlungssträngen, die am Ende absolut unpassend zusammen gefügt werden.
Auch hier werden die Beziehungen nicht weiter beleuchtet und die Charaktere entwickeln sich überhaupt nicht weiter. Tina ist zickig wie eh und je, Alexander ist der Trottel vom Dienst und Bibi hext hier und da und verliert sich dabei viel zu sehr in ihren Gefühlen für Tarik, einem der neuen Charaktere der Filmreihe.
Auch die Schauspielleistung war ähnlich wie im ersten und wieder nichts erwähnenswertes. Allerdings wurden diesmal einige Schauspieler wirklich für absolut stumpfsinnige Rollen verbraten.
---- 2,5/10 Popcornbecher---

Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs
Tatsächlich ist der dritte Teil der Teil, der am erträglichsten ist, aber dennoch ist er genau so ein Mist, wie schon die ersten beiden Filme.
Die Dialoge sind meist absolut stumpfsinnig oder führen nirgends hin und auch die Lieder sind wieder einmal nervig und bringen die Story überhaupt nicht weiter.
Die Charaktere entwickeln sich wieder mal nicht weiter und auch die Schauspieler schaffen es nicht, die Charaktere glaubwürdig zu spielen.
Die Story war diesmal nicht ganz so wirr und bezog sich nur auf einen wirklichen Handlungsstrang, was mir im Gegensatz zu den anderen Teilen definitiv besser gefiel.
----3/10 Popcornbecher ---




Bibi & Tina - Tohuwabohu total!
Der vierte Teil ist für mich der schlimmste von allen. Waren die ersten drei Teile schon nicht gut, schießt der vierte wirklich alles ab.
Hier werden politische Themen aufgegriffen, die auf diese Art und Weise rein gar nichts in einem Kinderfilm zu suchen haben. Donald Trump wird durch den Bauunternehmer "Trumpf" parodiert, es wird die Flüchtlingsthematik aufgegriffen und in einem Lied absolut unpassend für Kinder besungen und das Thema Zwangsheirat ist auch zu finden. Der Film zeigt und verherrlicht absolut unpassende Klischees und versucht zeitgleich aufzuzeigen, wie schön ein miteinander verschiedener Kulturen sein kann. Das alles passt überhaupt nicht zusammen.
Hinzu kommen die absolut stumpfsinnigen Dialoge und Aktionen, Witze die einfach nicht zünden und schlechte Schauspieler, die nervige Charaktere spielen.
----1,5/10---

Bilder von: filmstarts.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen